www.bahnrelikte.net auf Facebook


Willkommen auf www.bahnrelikte.net!

Auf Spurensuche entlang abgebauter und stillgelegter Bahnstrecken in Nordbayern


Ende des 19. Jahrhunderts, als das neue Verkehrsmittel Eisenbahn auf dem besten Wege war eine echte Konkurrenz zu den Pferdefuhrwerken zu werden, wurden auch entlegenste Winkel Deutschlands per Schiene erschlossen. Doch mit Verbreitung des Automobils und dem immer stärker werdenden Individualverkehr verlor sie zusehends wieder an Bedeutung. Viele der kleineren Strecken wurden so wegen mangelnder Rentabilität eingestellt, oft sehr zum Leidwesen der Landbevölkerung. Viele erzählen noch Jahre danach wehmütig von ihrem "Bockl" oder dem "Schnauferl", wie die Lokomotiven der Nebenbahnen in Bayern oft liebevoll genannt wurden.

Zurück blieben meist nur alte Brücken, verrostete Schienen und verfallene Gebäude. Anhand von Streckenbegehungen und Fotogalerien sollen die Erinnerungen an die alten Tage wieder belebt werden. Auch entlang noch befahrener Strecken gibt es noch viel zu entdecken das über den einstigen Glanz großer und kleiner Bahnhöfe erzählen kann. Detaillierte Einblicke gewähren die Unterseiten zu den bereits besichtigten Betriebsstellen.

image000.jpg

Beim Projekt Bahnatlas soll mit Hilfe von Google Earth ein Plan bestehender und abgebauter Bahnlinien in Deutschland entstehen.

Die Informationen zu den gezeigten Strecken wurden nach bestem Wissen anhand von Angaben aus Internetartikeln, Pressemitteilungen und entsprechender Fachliteratur zusammen getragen und haben keinen Anspruch auf Richtigkeit.

Wer sich selbst auf die Suche machen möchte dem sei gesagt: Sicherheit geht vor! Der Aufenthalt in der Nähe noch in Betrieb befindlicher Bahnstrecken ist nicht ungefährlich. Daher ist entsprechender Abstand zu wahren um sich und den Bahnverkehr nicht zu gefährden! Das selbe gilt auch für gesperrte Brücken und Tunnels.

Ebenso gilt das Privatgrundstücke nur mit Einverständnis des Eigentümers zu betreten sind. Fragen kostet nichts und ein höfliches Gespräch erspart viel Ärger!

Seit 01.04.2015 ist bahnrelikte.net übrigens auch in Facebook vertreten. Hier möchte ich zukünftig meine neuesten Aktivitäten kurz vorstellen und die Möglichkeit zur Diskussion geben. Was es sonst so Neues zur Seite selbst gibt findet sich unter News. Und nun wünsche ich viel Vergnügen!