Name: Nürnberg Rbf
Betriebstellenart: Bahnhof
RL100-Kürzel: NNR
Kategorie: -
Bundesland: Bayern
Aufgabenträger: BEG
Bahndirektion: Nürnberg
Eröffnung: 03.08.1903
Auflösung: -
Strecke(n): 5942 Nürnberg Rbf Ausf-N.-Eibach (km -0,04)
5943 Nürnberg Rbf Minervabrücke-N.-Reichelsdorf (km 1,43)
5950 Nürnberg Rbf Ausfahrt-Fürth (Bay) Hbf (km -0,00)
5951 Nürnberg Rbf Ausfahrt-N.-Stein (km -0,00)
5952 Nürnberg Rbf Minervabrücke-Nürnberg Hgbf (km 1,65)
5954 Nürnberg Rbf Ausfahrt-Heizkraftwerk Sandreuth (km -0,04)
5960 Nürnberg Rbf Minerabrücke-Nürnberg Rbf Einfahrt (km 0,0)
5961 Nürnberg Rbf-N.-Langwasser (km 0,23)
5962 Nürnberg Rbf-N.-Dutzendteich (km 0,0)
5963 Nürnberg Rbf-Fischbach (b Nürnberg) (km 0,0)
5964 Nürnberg Rbf Minervabrücke-Nürnberg Rbf Einfahrt (-0,19)
5965 Nürnberg Rbf Minervabrücke-Nürnberg Rbf Einfahrt (-0,05)
Koordinaten: N 49°26'46.92", E 11°04'54.64"

In seiner Bauart als einseitiger Gefällebahnhof gehört er zu den größten und leistungsfähigsten Rangierbahnhöfen weltweit. Alle sieben von Nürnberg ausgehenden Strecken sind über die Ringbahn und die Ausfahrtgleise erreichbar. Leider ist der Einblick für Außenstehende nur sehr eingeschränkt möglich. Die Zufahrtsstraßen sind schon weit außen als zum Betriebsgelände zugehörig gekennzeichnet. Einzig die Brücke der Katzwanger Straße gewährt einen kleinen Einblick auf die Gleisharfe am Ausfahrbahnhof und mit guten Augen auch die 8 Richtungsgruppen. Sehenswert sind die ebenfalls zum Ausfahrbahnhof befindlichen ehemaligen Dienstgebäude der Bahnmeisterei I, der Bundesbahnschule und der Güterabfertigung. Heute sind die Gebäude teils in privater Nutzung.

Bis zur Gründung des VGN gab es zwischen dem 10.07.1904 und 27.09.1987 sogar einen regulären Personenhalt am Ausfahrbahnhof. Danach wurde bis 1992 nur noch Dienstpersonenverkehr durchgeführt.


Externe Links:


Verwandte Themen:




image001.jpg image002.jpg image003.jpg image004.jpg image005.jpg image006.jpg

(Aufnahmedatum: 13.04.2014)



Top