Name: Ottenhofen-Bergel
Betriebstellenart: Haltestelle
RL100-Kürzel: NOBE
Kategorie: 7
Bundesland: Bayern
Aufgabenträger: BEG
Bahndirektion: N├╝rnberg
Eröffnung: 01.08.1898
Auflösung: -
Strecke(n): 5250 Steinach (b Rothenburg od T)-Bad Windsheim (km 6,36)
Koordinaten: N 49°27'20.94", E 10°21'22.18"

Das Empfanggebäude des früheren Bahnhofs ist in privater Nutzung. Der frühere Güteranbau wurde zwischenzeitlich durch einen Neubau ersetzt. Die Güteranlagen sind weitgehend verschwunden. Die Reste der Freiladerampe und ein einsamer Gleisrest im Asphalt am Bahnübergang legen davon noch Zeugnis ab. Das Raiffeisen-Lagerhaus hatte selbstredend einen Gleisanschluss. Der Baustil des Gebäudes versetzt einen unmittelbar ins Altmühltal und entspricht denen der ehemaligen Bahnhöfe Kinding, Kipfenberg oder Beilngries.

Der eigentlich am nördlichen Ortsrand von Ottenhofen gelegene Halt (Bergel liegt noch ein Stück weiter südlich) erhielt interessanterweise einen Doppel-Namen der beiden damals eigentlich noch selbständigen Gemeinden. Seit 20.02.1962 heißt der Hauptort amtlich Marktbergel und 01.01.1978 erfolgte die Eingemeindung Ottenhofens. Trotz der Änderung konnte der Halt seinen Namen bis heute behalten.


Externe Links:


Verwandte Themen:




image001-small.jpg image002-small.jpg image003-small.jpg image004-small.jpg image005-small.jpg

(Aufnahmedatum: 25.04.2014)



Top