Name: Zirndorf
Betriebstellenart: Bahnhof
RL100-Kürzel: NZI
Kategorie: 6
Bundesland: Bayern
Aufgabenträger: BEG
Bahndirektion: N├╝rnberg
Eröffnung: 30.11.1890
Auflösung: -
Strecke(n): 5911 Fürth (Bay) Hbf-Cadolzburg (km 4,94)
Koordinaten: N 49°26'37.39", E 10°57'27.67"

Das ursprüngliche Empfangsgebäude von 1890 wurde 1900 um den Ostanbau erweitert (Straßenseite rechter Teil). Heute ist es für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich. Lediglich die Formsignale werden noch über das mechanische Stellwerk von 1940 durch einem örtlichen Fahrdienstleiter bedient. So ist Zirndorf auch der einzige Unterwegshalt an dem Zugkreuzungen möglich sind. Der Hausbahnsteig ist verwaist und der hölzerne Überweg zum Mittelbahnsteig wurde aus Sicherheitsgründen gesperrt. So ist er heute nur noch über die Unterführung zu erreichen. Der Lokschuppen, der mit dem ersten Bauabschnitt der Strecke 1892 entstand, wurde bereits abgerissen.

Ein Besonderheit gab es noch bis 1994 zu sehen. An der Ausfahrt Richtung Cadolzburg wurde die Bahnhofstraße mit einem technisch ungesicherten Bahnübergang gequert. Diese mündete dabei in die heutige Kneippallee (rechts der Gleise). So musste bei jedem Zug eine Person mit Flaggen sichern. Beim Umbau wurde ein altes BayWa-Lagerhaus abgerissen, das Gleis auf die andere Straßenseite verlegt, beidseitig mit einem Geländer gesichert und der Bahnübergang Burgfarrnbacher Straße und weitere aufgelassen. Die Bahnhofstraße mündet heute in die Paul-Metz-Straße (links der Gleise) als neue Hauptstraße Richtung Weiherhof.


Externe Links:


Verwandte Themen:




image001.jpg image002.jpg image003.jpg image004.jpg image005.jpg image006.jpg image007.jpg image008.jpg

(Aufnahmedatum: 10.05.2014)



Top