Name: Frensdorf
Betriebstellenart: Bahnhof
RL100-Kürzel: NFF
Kategorie: -
Bundesland: Bayern
Aufgabenträger: -
Bahndirektion: N├╝rnberg
Eröffnung: 16.12.1899
Auflösung: -
Strecke(n): 5110 Strullendorf-Ebrach (km 7,81)
5111 Frensdorf-Schl├╝sselfeld (km 0,00)
Koordinaten: N 49°48'54.8", E 10°52'14.9"

Das Empfangsgebäude hat Ähnlichkeit mit dem von Schlüsselfeld. Das ursprüngliche Walmdach wurde allerdings ersetzt, ebenso die drei früher getrennten Dachgauben. Auch ist das Vordach einem Balkon gewichen. Der einst in Holz ausgeführte angebaute Güterschuppen wurde umgestaltet. Von 1938 bis 1977 verfügte Frensdorf über ein mechanisches Stellwerk. Im selben Jahr wurde auch die Bahnmeisterei aufgelöst. Die Gebäude sind bis auf die BayWa noch erhalten und werden inzwischen von einem gastronomischen Betrieb genutzt.

Die einstigen Anlagen des Bahnhofs sind noch deutlich erkennbar. Die Weiche zum Ladegleis auf der südlichen Seite wurde seiner Weiche beraubt. Die Gleise nach Ebrach und zum Ladegleis der BayWa sind abgebaut. Mangels fehlendem Oberbaumaterial zur Sanierung der Strecke nach Schlüsselfeld wurden Anfang 2008 das Umfahrungsgleis entfernt.


Externe Links:


Verwandte Themen:




image001.jpg image012.jpg image002.jpg image003.jpg image004.jpg image005.jpg image006.jpg image007.jpg image008.jpg image009.jpg image010.jpg image011.jpg

(Aufnahmedatum: 19.02.2017)



Top