Name: Ebelsbach-Eltmann
Betriebstellenart: Bahnhof
RL100-Kürzel: NEE
Kategorie: 6
Bundesland: Bayern
Aufgabenträger: BEG
Bahndirektion: N├╝rnberg
Eröffnung: 01.08.1852
Auflösung: -
Strecke(n): 5102 Bamberg-Rottendorf (km 19,78)
Koordinaten: N 49°58'57.29", E 10°40'11.87"

Aus Kostengründen entschloss man sich in diesem Bereich für eine nordmainische Streckenführung. Daher erhielt Ebelsbach den Zuschlag. Erst später sollte er auch als gemeinsamer Halt der nahen Stadt Eltmann bezeichnet werden. Zu Anfang als Expedition klassifiziert wurde ein Stationsgebäude nach dem größeren Bauentwurf des Plans für die Station Zeil errichtet. Leider fiel es am 21.07.1944 den Bomben zum Opfer. Bis zum Neubau 1964 war der Bahnhof in einem Behelfsgebäude untergebracht. Nach Ankauf durch die Gemeinde Ebelsbach im Jahr 1985 dient es nun, durch Anbauten ergänzt, als Bauhof. Einzig original erhaltenes Gebäudes ist die inzwischen gleislose Güterhalle. Weiteres Relikt ist das im Heimatstil errichtete BayWa-Lagerhaus. Dieses wurde nach langem Leerstand umfassend renoviert und beherbergt seit 01.12.2018 ein Küchenstudio.

Das 1946 im Behelfsgebäude untergebrachte mechanische Stellwerk ging 1972 außer Betrieb. Seitdem erfolgt die Fernsteuerung durch Haßfurt.

Zum Bereich des Bahnhofs gehören auf freier Strecke noch die beiden Anschlüsse zur Papierfabrik Palm bei Kilometer 20,5 und bei Kilometer 22,29 zum Baggersee Eltmann-Steinbach.


Externe Links:


Verwandte Themen:




image001.jpg image002.jpg image003.jpg image004.jpg image005.jpg image006.jpg image101.jpg image102.jpg image103.jpg image201.jpg

(Aufnahmedatum: 12.07.2015)



Top