Bahnstrecke Sinzing - Alling (Allinger Bockerl)

Kursbuchstrecke 1944: 411m
Kursbuchstrecke 1967: 411g
Streckennummer: 5852
Streckenlänge (km): 4,64
Spurweite (mm): 1435

kurve_lio.png 5851 von Regensburg Hbf
abzw_ai.png -0,38 Streckenbeginn
bf_gi.png 0,00 Sinzing (b Regensburg) (PV bis 11.12.2005)
abzw_riau.png 5851 nach Ingolstadt Hbf
hp_aa.png 1,6 Bruckdorf
bf_aa.png 4,1 Alling
tre_au.png 4,26 Streckenende, Mittelalling Dannert (Anst)
image000.jpg

Bekannt war sie als eine der kürzesten Nebenbahnstrecke in Bayern. Der anfängliche Andrang durch den Ausflugsverkehr war mit dem stärker werdenden Individualverkehr am Schwinden und so wurde der Personenverkehr schon 1967 eingestellt. Mit dem Niedergang der Industriebetriebe entlang der Strecke war dann auch 1985 das endgültige Aus gekommen. Heute verläuft auf der ehemaligen Trasse durch das Tal der Schwarzen Laber ein Radweg. Dessen Namensgeber Friedrich Pustet hatte mit seinen Papierfabriken wohl den größten Anteil am Verkehrsaufkommen der Strecke.

Streckenchronik:

20.12.1875 Sinzing - Alling (Eröffung Gesamtverkehr)
01.03.1967 Sinzing Alling (Einstellung Personenverkehr)
31.12.1985 Sinzing - Alling (Einstellung Gesamtverkehr)

Weiterführende Literatur:

  • Walther Zeitler, Eisenbahnen in Niederbayern und der Oberpfalz, Buch & Kunstverlag Oberpfalz, 2. Auflage 1997
  • Gerald Hoch & Andreas Kuhfahl, Nebenbahnen in der Oberpfalz, Eisenbahn-Fachbuchverlag, 2000

Pressespiegel:


Externe Links:


Downloads:


Top