Bahnstrecke Erlangen-Bruck - Herzogenaurach (Aurachtalbahn)

Kursbuchstrecke 1944: 414g
Kursbuchstrecke 1963: 414e
Kursbuchstrecke 1984: 821
Streckennummer: 5916
Streckenlänge (km): 9,19
Spurweite (mm): 1435

tra_io.png 5900 nach Bamberg
abzw_ai.png -0,17 Streckenbeginn, W 3
bf_ii.png 0,00 Erlangen-Bruck
abzw_riiu.png 5900 von Nürnberg Hbf
abzw_raiu.png 1,49 Frauenaurach Großkraftwerk Franken II (Anst)
abzw_liio.png 5917 zur Lände Erlangen (H-Bahn)
bf_gi.png 2,46 Frauenaurach
abzw_laiu.png 3,38 Kriegenbrunn Friedrich (Anst)
hp_ai.png 3,62 Kriegenbrunn
hp_ai.png 5,23 Neuses (Mittelfr)
hp_ai.png 6,42 Niederndorf
hp_ai.png 7,34 Hauptendorf
bf_ai.png 8,86 Herzogenaurach
tre_iu.png 9,02 Herzogenaurach Adidas (Anst)
image000.jpg

Die ungünstige Ausrichtung der Bahn nach Erlangen ohne direkte Anbindung an Nürnberg dürfte der Grund für die Einstellung des Personenverkehrs gewesen sein. Aktuell ist noch der Abschnitt bis Frauenaurach als Zubringer zur Müllsammelstelle an der Lände Erlangen in Betrieb. Die Teilelektrifizierung bis zum Anschluss des bereits abgetragenen Großkraftwerks Franken II sollte nur bis 1970 genutzt werden bevor die Versorgung mit Kohle über die Lände Erlangen erfolgte. Der Rest der Strecke ist noch weitgehend erhalten aber derzeit ungenutzt.

Die lange geführten Bestrebungen einer Reaktivierung im Personenverkehr führten bislang leider zu keinem positivem Ergebnis. Hierzu wurde der Arbeitskreis Aurachtalbahn mit Unterstützung des Fahrgastverbands Pro Bahn und des VCD ins Leben gerufen. Pläne die Strecke, z.B. als Teil der Stadt-Umland-Bahn (StUB), wieder in Betrieb zu bringen, wurden im September 2018 durch die Bürgerinitiative pro Aurachtalbahn wieder in den Fokus der Bevölkerung gerückt. Diese forderte eine Reaktivierung der Strecke als S-Bahn und führt ins Feld das die Kosten mit geschätzten 50 Mio. Euro einen Bruchteil der geplanten StUB betragen würde. Trotz 2.200 abgegebener Unterschriften wurden dieses aber abgelehnt mit Hinweis darauf das der Wirkungskreis einer S-Bahn nicht die Gemeinde wäre sondern der ZV Stadt-Umland-Bahn oder die BEG.

Gemäß Antrag vom 02.10.2018 wurde der Abschnitt von Km 8,100 bis 8,855 mit Wirkung zum 18.04.2019 von Bahnbetriebszwecken freigestellt.

Streckenchronik:

16.04.1894 Erlangen-Bruck - Herzogenaurach (Eröffnung)
28.09.1984 Erlangen-Bruck - Herzogenaurach (Einstellung Personenverkehr)
25.09.1994 Frauenaurach-Herzogenaurach (Einstellung Güterverkehr)
28.05.1995 Frauenaurach-Herzogenaurach (Einstellung Gesamtverkehr)
18.04.2019 Entwidmung Km 8,100 - 8,855

Weiterführende Literatur:

  • Wolfgang Bleiweis / Ekkehard Martin, Fränkische Nebenbahnen einst und jetzt - Mittel- und Unterfranken, Bufe-Fachbuch-Verlag, 1. Auflage 1987
  • Manfred Bräunlein, Ludwigskanal und Eisenbahn - Wege und Irrwege zwischen Main und Donau, Ph. C. W. Schmidt Neustadt/Aisch, 2. Auflage 2003
  • Wolfgang Bleiweis / G√ľnther Klebes, Lokalbahn Erlangen-Bruck - Herzogenaurach, H&L Publikationen, 1. Auflage 2001

Pressespiegel:


Externe Links:


Verwandte Themen:


Downloads:


Top