Name: Forchheim (Oberfr)
Betriebstellenart: Bahnhof
RL100-Kürzel: NFO
Kategorie: 4
Bundesland: Bayern
Aufgabenträger: BEG
Bahndirektion: N├╝rnberg
Eröffnung: 01.09.1844
Auflösung: -
Strecke(n): 5900 Nürnberg Hbf-Bamberg (km 38,29)
5112 Forchheim (Oberfr)-Höchstadt (Aisch) (km 1,46)
5113 Forchheim (Oberfr)-Ebermannstadt (km 1,08)
Koordinaten: N 49°43'01.16", E 11°04'10.08"

Der erste Bahnhalt wurde zwar schon 1844 eingerichtet, das heutige Stationsgebäude stammt jedoch aus dem Jahr 1901. So erklärt sich auch der zu den anderen Gebäuden der Strecke stark abweichende Baustil. Wichtigstes Detail ist der Reichsadler am Haupteingang dessen Kopf nach links Richtung Frankreich zeigt.

Einzig erhaltene Nebenbahn ist die Wiesenttalbahn nach Ebermannstadt. Seit 1980 fahren ab Ebermannstadt die Museumszüge der DFS Richtung Behringersmühle. Auch die zuerst als Verlängerung von Ebermannstadt in das Leinleitertal nach Heiligenstadt gebaute Strecke ist schon seit 1968 Geschichte. Die Hirtenbachtalbahn nach Höchstadt/Aisch wurde 2005 komplett stillgelegt und seit 2008 juristisch entwidmet. Die Gleise sind bis auf ein kurzes Reststück von 2,1 km zurückgebaut.

Durch den 1990 durchgeführten Rückbau der beiden parallel zur Strecke Nürnberg-Bamberg verlaufenden Gleise Richtung Höchstadt und Ebermannstadt hat sich die betriebliche Situation im Bahnhof Forchheim leider verschlechtert. So müssen heute die Züge nach Ebermannstadt auf dem falschen Gleis der Hauptstrecke fahren um zum dafür eingerichteten Abzweig Trubbachbrücke zu gelangen.


Chronik der zuführenden Bahnstrecken:

  • 01.09.1844 Nürnberg-Bamberg (als Teil der Ludwig-Süd-Nord-Bahn Abschnitt Nürnberg-Bamberg)
  • 01.06.1891 Forchheim-Ebermannstadt (Eröffnung als Teil der Strecke Forchheim-Behringersmühle)
  • 16.11.1892 Forchheim-Höchstadt (Eröffnung der Strecke Forchheim-Höchstadt)
  • 04.10.1915 Ebermannstadt-Gasseldorf-Heiligenstadt (Eröffnung als Teil der Stichstrecke Ebermannstadt-Heiligenstadt)
  • 15.06.1922 Gasseldorf-Muggendorf (Eröffnung als Teil der Strecke Forchheim-Behringersmühle)
  • 09.07.1927 Muggendorf-Gößweinstein (Eröffnung als Teil der Strecke Forchheim-Behringersmühle)
  • 05.10.1930 Gößweinstein-Behringersmühle (Eröffnung als Teil der Strecke Forchheim-Behringersmühle)
  • 29.05.1960 Ebermannstadt-Heiligenstadt (Einstellung des Personenverkehrs der Strecke Ebermannstadt-Heiligenstadt)
  • 26.05.1968 Ebermannstadt-Heiligenstadt (Einstellung des Güterverkehrs der Strecke Ebermannstadt-Heiligenstadt)
  • 30.05.1976 Ebermannstadt-Behringersmühle (Einstellung Gesamtverkehr der Strecke Forchheim-Behringersmühle)
  • 09.10.1980 Ebermannstadt-Behringersmühle (Aufnahme Museumsbetrieb auf der Strecke Forchheim-Behringersmühle)
  • 28.09.1984 Forchheim-Höchstadt (Einstellung des Personenverkehrs der Strecke Forchheim-Höchstadt)
  • 31.12.1994 Forchheim-Ebermannstadt (Einstellung des Güterverkehrs der Strecke Forchheim-Behringersmühle)
  • 02.03.1995 Hemhofen-Höchstadt (Einstellung des Güterverkehrs der Strecke Forchheim-Höchstadt)
  • 31.12.1999 Forchheim-Hemhofen (Einstellung des Güterverkehrs der Strecke Forchheim-Höchstadt)
  • 01.04.2005 Forchheim-Hemhofen (Stilllegung der Strecke Forchheim-Höchstadt)
  • 21.02.2008 Forchheim-Hemhofen (juristische Entwidmung der Strecke Forchheim-Höchstadt)

Externe Links:


Verwandte Themen:




image001.jpg image002.jpg image003.jpg image004.jpg image005.jpg image006.jpg image007.jpg image008.jpg image009.jpg image010.jpg image011.jpg image013.jpg image012.jpg

(Aufnahmedatum: 08.03.2014)



Top