Bahnstrecke Kitzingen - Schweinfurt Hbf (Steigerwaldbahn)

Kursbuchstrecke 1944: 418e
Kursbuchstrecke 1987: 809
Streckennummer: 5231
Streckenlänge (km): 50,40
Spurweite (mm): 1435

tra_io.png 5910 von Fürth (Bay) Hbf (- Nürnberg Hbf)
bf_ii.png 0,00 Kitzingen
abzw_riau.png 5910 nach Würzburg Hbf
tre_ai.png Gleisende
bf_ai.png 2,39 Kitzingen-Etwashausen
abzw_laiu.png Flugplatz Etwashausen (Anst)
hp_ai.png 3,50 Kitzingen-Reubelshof
tre_ii.png 5,37 Streckenanfang seit 10.07.2014
bf_ai.png 7,58 Großlangheim
bf_ai.png 10,90 Kleinlangheim
hp_ai.png 13,47 Rüdenhausen-Feuerbach
bf_ai.png 15,75 Wiesentheid
hp_ai.png 16,9 Geesdorf
hp_ai.png 19,74 Prichsenstadt
hp_ai.png 22,59 Stadelschwarzach
hp_ai.png 24,37 Järkendorf
hp_ai.png 26,09 Lülsfeld
hp_ai.png 27,68 Frankenwinheim
bf_ai.png 30,04 Gerolzhofen
bf_ai.png 34,08 Alitzheim
hp_ai.png 36,39 Sulzheim
hp_ai.png 39,86 Grettstadt
bf_ai.png 44,61 Gochsheim (Unterfr)
bf_ai.png 47,95 Schweinfurt-Sennfeld
abzw_riiu.png 5236 zur Mainlände (H-Bahn), W 200
abzw_liio.png 5102 von Bamberg
bf_ii.png 50,07 Schweinfurt Hbf
abzw_ii.png 50,40 Streckende, W 120
abzw_liiu.png 5240 nach Meiningen
tra_iu.png 5102 nach Rottendorf (- Würzburg Hbf)
image000.jpg

Mit einer Länge von ziemlich genau 50 Kilometern ist sie die längste Nebenbahn Unterfrankens. Mit der im April 1945 gesprengten und nicht wieder aufgebauten Brücke über den Main entstand ein Kuriosum das einerseits zu ihrem Erhalt beigetragen hat aber zum Schluss vielleicht nicht ganz unschuldig an ihrem Niedergang war. Reisende Richtung Schweinfurt zur Hauptstrecke Nürnberg-Würzburg und umgekehrt mussten zusehen wie sie ans andere Mainufer zum Bahnhof Kitzingen-Etwashausen gelangten. Im Kursbuch 1967/68 stand letztmalig der Vermerk "Strecke gesperrt, Fußweg 2,5 km, private Kraftwagenverbindung zu allen Zügen".So kam schliesslich in den 80er Jahren das Aus für den Personenverkehr. Der Güterverkehr konnte sich aufgrund der Militärtransporte zum Flugplatz Etwashausen noch bis 2001 halten. Die Holzverladung in Gochsheim wurde dann schliesslich mit Wirkung zum 09.12.2007 eingestellt. Heute wird nur noch ein kurzes Stück als Zufahrt zum Schweinfurter Hafen genutzt.

Auch wenn es den Anschein einer stillgelegten Strecke hat: Der Verkehr ruht nur! Von Gochsheim nach Schweinfurt wird sie noch immer im Infrastrukturregister der DB als aktiv dargestellt. Der Abschnitt Kitzingen-Etwashausen - Gochsheim ist seit 2005 von der BRE gepachtet mit der Auflage die Infrastruktur instand zu halten und eine Nachnutzung zu finden. Doch bisher sind alle Bemühungen, auch die des Fördervereins Steigerwald-Express, erfolglos geblieben. So gab es Pläne zum Betrieb als Museumsbahn.

Mit Wirkung zum 10.07.2014 wurde der Abschnitt zwischen dem Bahnhof Kitzingen-Etwashausen und der Zufahrt zum Flugplatz Etwashausen bei Kilometer 5,37 stillgelegt. Der restliche Streckenabschnitt bis Gochsheim ist wegen fehlender Einnahmen und Investitionen in die Infrastruktur seit Anfang September 2014 zur Übernahme durch andere Eisenbahninfrastrukturunternehmen ausgeschrieben. Es bleibt also spannend.

Streckenchronik:

18.11.1893 Kitzingen-Gerolzhofen (Eröffnung)
24.11.1903 Gerolzhofen-Schweinfurt (Eröffnung)
04.04.1945 Kitzingen-Kitz.-Etwashausen (Einstellung wegen Sprengung Mainbrücke)
30.05.1981 Kitzingen-Etwashausen - Gerolzhofen (Einstellung Personenverkehr)
30.05.1987 Gerolzhofen - Schweinfurt (Einstellung Personenverkehr)
31.12.2001 Kitzingen-Etwashausen - Gochsheim (Einstellung Güterverkehr)
09.12.2007 Gochsheim - Schweinfurt-Sennfeld (Einstellung Güterverkehr)
10.07.2014 Kitzingen-Etwashausen - Großlangheim (Stillegung)

Weiterführende Literatur:

  • Andreas Kuhfahl, Nebenbahnen in Unterfranken, Eisenbahn-Fachbuchverlag, 1. Auflage 2003
  • Wolfgang Bleiweis / Ekkehard Martin, Fränkische Nebenbahnen einst und jetzt - Mittel- und Unterfranken, Bufe-Fachbuch-Verlag, 1. Auflage 1987

Pressespiegel:


Externe Links:


Verwandte Themen:


Downloads:


Top



>> Abschnitt Gerolzhofen - Schweinfurt


Abschnitt Kitzingen - Gerolzhofen

image001-small.jpg image001-small.jpg image002-small.jpg image003-small.jpg image004-small.jpg image005-small.jpg image006-small.jpg image007-small.jpg image008-small.jpg image001-small.jpg image003-small.jpg image009-small.jpg image010-small.jpg image011-small.jpg image012-small.jpg image013-small.jpg image014-small.jpg image015-small.jpg image001-small.jpg image002-small.jpg image003-small.jpg image016-small.jpg image001-small.jpg image002-small.jpg image004-small.jpg image006-small.jpg image017-small.jpg image018-small.jpg image019-small.jpg image001-small.jpg image002-small.jpg image003-small.jpg image004-small.jpg image005-small.jpg image006-small.jpg image020-small.jpg image021-small.jpg image022-small.jpg image023-small.jpg image024-small.jpg image001-small.jpg image002-small.jpg image024-small.jpg image026-small.jpg image002-small.jpg image004-small.jpg image027-small.jpg image028-small.jpg image029-small.jpg image030-small.jpg image031-small.jpg image001-small.jpg image002-small.jpg image032-small.jpg image033-small.jpg image034-small.jpg image035-small.jpg image036-small.jpg image005-small.jpg image006-small.jpg image001-small.jpg image002-small.jpg image004-small.jpg

Top



Abschnitt Gerolzhofen - Schweinfurt

image037-small.jpg image038-small.jpg image039-small.jpg image003-small.jpg image001-small.jpg image040-small.jpg image041-small.jpg image001-small.jpg image002-small.jpg image004-small.jpg image003-small.jpg image002-small.jpg image006-small.jpg image007-small.jpg image008-small.jpg image009-small.jpg image011-small.jpg image042-small.jpg image001-small.jpg image002-small.jpg image003-small.jpg image043-small.jpg image001-small.jpg

Top