Bahnstrecke Regensburg Hbf - Nürnberg Hbf

Kursbuchstrecke 1944: 456
Kursbuchstrecke 2014: 880, 890.3
Streckennummer: 5850
Streckenlänge (km): 100,26
Spurweite (mm): 1435

kurve_lio.png 5860 nach Weiden (Oberpf)
abzw_riio.png 5500 von München Hbf (und Passau)
abzw_ii.png -0,31 Streckenbeginn, W 48
bf_ii.png 0,00 Regensburg Hbf
bf_ii.png 3,69 Regensburg-Prüfening
abzw_liiu.png 5851 nach Ingolstadt Hbf
tro_iio.png 5851 Regensburg Hbf - Ingolstadt Hbf
hp_ii.png 9,60 Etterzhausen
bf_ii.png 12,61 Undorf (bis 1934 Eichshofen, Oberpf)
hp_ii.png 15,03 Deuerling
hp_ii.png 19,49 Laaber
bf_ii.png 26,21 Beratzhausen
hp_ii.png 30,70 Mausheim
bf_ii.png 36,66 Parsberg
bf_ii.png 44,01 Seubersdorf
hp_ii.png 47,81 Batzhausen
hp_ii.png 54,05 Deining (Oberpf)
abzw_laio.png 60,49 Deining Kalkwerk (Bk und Awanst)
abzw_laio.png Neumarkt WASAG Chemie (Anst)
abzw_riio.png 5930 nach Schlierferheide (- Dietfurt, Altm)
bf_ii.png 64,45 Neumarkt (Oberpf)
hp_ii.png 68,04 Pölling
bf_ii.png 73,52 Postbauer-Heng
hp_ii.png 76,73 Oberferrieden
abzw_raio.png 5932 nach Allersberg
hp_ii.png 78,99 Burgthann (bis 1902 Rübleinshof)
hp_ii.png 81,98 Mimberg
bf_ii.png 83,99 Ochenbruck
hp_ii.png 86,78 Feucht Ost (seit 12.12.2010)
abzw_liio.png 5933 nach Altdorf (b Nürnberg)
bf_ii.png 88,12 Feucht
abzw_raiu.png nach Wendelstein und Muna Feucht
abzw_riio.png 5934 nach Ingolstadt Nord (- München Hbf)
abzw_ii.png 91,13 Reichswald (Abzw)
abzw_riiu.png 5963 von Nürnberg Rbf (G-Bahn)
hp_ai.png 92,51 Fischbach (b Nürnberg) (bis 21.11.1992)
abzw_riio.png 5962 von Nürnberg Rbf (G-Bahn)
bf_gi.png 96,84 Nürnberg-Dutzendteich (PV bis 21.11.1992)
abzw_liiu.png 5924 von Nürnberg-Mögeldorf (G-Bahn)
abzw_liiu.png 5922 von Nürnberg Ost (G-Bahn)
hp_ai.png 98,28 Nürnberg-Gleißhammer (bis 21.11.1992)
bk_ai.png 98,81 Tullnau (Bk)
tro_iio.png 5903 Nürnberg Hbf - Schirnding (- Cheb)
abzw_liio.png 5970 nach Feucht (S-Bahn)
abzw_liio.png 5904 nach Irrenlohe (- Schwandorf)
abzw_riio.png 5903 nach Schirnding (- Cheb)
bf_ii.png 100,57 Nürnberg Hbf
abzw_riiu.png 5320 von Treuchtlingen
abzw_riiu.png 5971 nach Roth (S-Bahn)
abzw_liiu.png 5972 nach Fürth (Bay) Hbf
abzw_liiu.png 5900 nach Bamberg
abzw_liiu.png 5907 nach Fürth (Bay) Hbf (Südgleis)
tra_iu.png 5902 nach Schnelldorf (- Crailsheim)
image000.jpg

Gebaut wurde die Strecke ursprünglich von der Königlich privilegierten Aktiengesellschaft der bayerischen Ostbahnen. Hiermit konnte der bisherige Verlauf von Nürnberg über Schwandorf nach Regensburg um ganze 40 Kilometer verkürzt werden. In der Zeit zwischen 1894 und 1896 erfolgte der zweigleisige Ausbau. Die Strecke wurde 1950 schliesslich elektrifiziert.

Zu den herausragendsten Kunstbauwerken der Strecke zählt die Donaubrücke bei Kleinprüfening, die beiden bauähnlichen Brücken bei Beratzhausen und Deining, die Bogenbrücke bei Ochenbruck und das 2010 leider gesprengte Felstortunnel bei Etterzhausen, ehemals Deutschlands kürzester Tunnel.

Streckenchronik:

01.12.1871 Nürnberg - Neumarkt (Eröffnung)
15.05.1873 Neumarkt - Seubersdorf (Eröffnung)
01.07.1873 Seubersdorf - Regensburg (Eröffnung)
15.05.1950 Regensburg - Nürnberg (Aufnahme elektrischer Betrieb)

Weiterführende Literatur:

  • Walther Zeitler, Eisenbahnen in Niederbayern und der Oberpfalz, Buch & Kunstverlag Oberpfalz, 2. Auflage 1997

Externe Links:


Verwandte Themen:


Downloads:


Top



Kunstbauwerke:

image108.jpg image107.jpg image106.jpg image105.jpg image101.jpg image109.jpg image102.jpg image110.jpg image104.jpg image103.jpg image112.jpg image111.jpg

Top